Freckenhorster Zeltfest: Party-Treff für Jung und Alt

Auch hier feiern Generationen zusammen und beweisen, dass die Schützenidee vom übergreifenden Zusammenhalt funktioniert: Das Freckenhorster Zeltfest wird am letzten Samstag im Juli aber nicht nur Besuchermagnet für viele Freckenhorster sondern für bis zu 3000 Feierfreudige aus dem weiten Umkreis. Denn in lauer Sommernacht finden hier eine klassische Zeltparty (indoor) und eine Oldie-Party (outdoor) quasi unter einem Dach statt. Im Festzelt sorgt DJ Marko für tanzbare Musik ohne Pausen und auf der Außenbühne zelebriert „Sykfire“ Klassiker der Rock- und Popgeschichte. Damit dürfte fast jeder Musikgeschmack bedient werden.

Einlass auf den Festplatz ist ab 20 Uhr, der Eintritt beträgt in diesem Jahr 7 Euro – wobei Mitglieder des Bürgerschützen-Vereins mit der Festeinladung Gutscheine zum ermäßigten Eintritt erhalten haben. Aufmerksam machen die Veranstalter von Berittenem Fanfarenzug und Bürgerschützen-Verein noch darauf, dass in unmittelbarer Nähe des Festplatzes die Nachbus-Haltestelle „Westkirchener Straße“ liegt. Diese Anbindung an die Linie N3 ermöglicht Nachschwärmern aus Beckum, Neubeckum, Ennigerloh, Westkirchen, Everswinkel und Münster eine sichere und kostengünstige An- und Heimreise.