33. KeJC-Versammlung mit Dreigestirn

Einige gewohnt launige Versammlung erlebten rund 30 ehemalige Jungschützen-Chargierte und diverse Gäste am Fronleichnamstag auf dem Areal der Spedition Brüggemann. Da die neue KeJC-Doppelspitze, bestehend aus Manuel Hartmeyer und Björn Maibaum, in Doppelfunktion auch als Thronherren der Versammlung beiwohnten, übernahm der langjährige Präsident Alfons Keßmann  die Versammlungsleitung und lief zu Höchstform auf. Die üblichen Überraschungsgäste waren in diesem Jahr dann auch wirklich eine Überraschung: Das Freckenhorster Dreigestirn, bestehend aus Prinz Fritz Gembries, Bauer Rainer Klemann und Jungfrau Leo(nie) Buller gab sich samt KG-Präsident Uli Fastermann die Ehre und ermöglichte den KeJClern Einblicke ins närrische Stiftsstadttreiben. Außerdem dabei: Michael „Michi“ Köpf von der Blaskapelle Lechbruck, der insbesondere für die Throngesellschaft  natürlich auch „Die Vogelwiese“ im Gepäck hatte. Beschlüsse wurden in über 4 Stunden Versammlungsdauer auch gefasst: Axel Ruhenstroh übernahm überraschend für ein weiteres Jahr die Kassenführung und der KeJC ist von diesem Jahr an auch Ansprechpartner für den Erhalt der sogenannten „Streetbanner“. Ein besonderer Dank galt in diesem Jahr den Gastgebern Tönne und Dieter Brüggemann, dem Berittenen Fanfarenzug für die musikalische Untermalung und nicht zuletzt Alfons Keßmann für die herausragende Versammlungsleitung. Der Dank für sein jahrzentelanges Engagement für den KeJC wurde belohnt mit der Ernennung zum KeJC-Ehrenpräsidenten und einer Pflichtansprache auf jeder künfigen Versammlung an Fronleichnam.